Segnung

Frau M. hat eine Operation vor sich. Sie weiß nicht, wie alles wird.  Sie kommt und bittet um einen Segen.

Herr P. fühlt sich von einer Schuld belastet. Er möchte davon im  Vertrauen erzählen und von dieser drückenden Last wegkommen. Im  Beichtgespräch berichtet er von seinen Belastungen. Die Pfarrerin segnet  ihn und sagt: "Gott ist mit dir. Er vergibt dir deine Schuld."

Zwei Menschen wollen heiraten, aber sie sind nicht in der Kirche.  Irgendwie finden sie keinen Zugang dazu. Aber sie wünschen sich sehr,  dass ihre Partnerschaft gesegnet wird.

Zwei Menschen sind seit Jahren, vielleicht seit 25 Jahren, verheiratet.  Sie werden gesegnet.



Segen, das heißt:
die Kraft des Lebens finden -  ein Stück Himmel  offen sehen -  einem guten Geist folgen - einen wärmende Sonnenschein  spüren - ...


Es gibt viele Anlässe, zu denen man sich wünscht, gesegnet zu werden.  Haben Sie den Mut, mit unserer Pfarrerin oder unserem Pfarrer Kontakt aufzunehmen.